Messgrößen und Zählerstände können mit WorkHeld in nur wenigen Schritten und inklusive Fotos und Zusatzinformationen dokumentiert werden.

Messwerte Dokumentieren – ohne Einschränkungen

Die Messwerterfassung in WorkHeld erlaubt es schnell und unkompliziert, Messgrößen, Zählerstände und andere Werte zu erfassen. Welche Messwerte und Einheiten dabei zur Verfügung gestellt werden sollen, kann individuell eingestellt werden.

Natürlich können bei der Erfassung von Messwerten auch Bildern, Skizzen und anderen Dokumenten hinzugefügt werden. So kann etwa beim Ablesen eines Messwerts als zusätzliche Absicherung ein Foto beigefügt werden, um auch im Nachhinein beweisen zu können, das der Wert korrekt notiert wurde.

Findet die Messwerterfassung im Zuge eines Arbeitsauftrags oder einzelnen Arbeitsschritts statt, dem auch eine Anlage zugewiesen wurde, wird der Wert automatisch mit der Anlagenhistorie verknüpft und kann jederzeit über die Anlagenübersicht abgerufen werden. Beim Erfassen von Messwerten kann auch der intelligente Sprachassistent unterstützen. Durch den Befehl „Ich möchte Messwerte dokumentieren!“ fragt unser Assistent nach Wert, Einheit und Beschreibung und speichert den Messwert automatisch zum aktuellen Arbeitsschritt.

Messwerte über Checklisten

WorkHeld erlaubt zudem auch das Erfassen von Messwerten über Checklisten, die aus einer beliebigen Anzahl von Punkten bestehen können und entweder vorgeben, dass die Durchführung von Tätigkeiten bestätigt oder eben bestimmte Messwerte erfasst werden müssen. Es bleibt Ihre Entscheidung, wie viel Spielraum dem Techniker beim Abarbeiten der Checkliste überlassen wird. Einzelne Punkte können als verpflichtend markiert werden oder bereits vorgeben, welcher Messwert wann, wie und wo erfasst werden muss. Natürlich kann der Techniker jederzeit auch Kommentare hinzufügen.